logo.verein.burg

 altekamera

- Film -
Burg Gebhardshagen

Logo Sgh rot für link kl
07 & 08 Juli 2018

Schriftrolle - Aktuelle Beiträge um das Geschehen der Burg

Schlossgespenst dringend gesucht

GEBHARDSHAGEN  Der Förderverein will den Tourismus ankurbeln.

Schlossgespenst SZ

Event-Tourismus ist auch in Salzgitter möglich, hat sich der Förderverein Wasserburg gedacht, und ist in die Offensive gegangen: Mit einer Stellenanzeige sucht der Verein ein Schlossgespenst, natürlich den oder die Darstellerin dafür, um das Nachtleben in dem alten Gemäuer zu einem Erlebnis zu machen.

Fördervereins-Vorsitzender Karl-Heinz Bremer hat schon viele Ideen dazu. Natürlich wird es auch für einen hochmotivierten Geist allmählich langweilig, jeden Abend eine Stunde in der gleichen Location seinem Beruf nachzugehen. Deshalb besteht die Überlegung, das Gespenst unter Umständen in wechselndem Outfit nach Salder, Ringelheim oder auch Oelber auszuleihen. Die Arbeitsbedingungen jedenfalls sind super: Eine Stunde Arbeit, natürlich zur Geisterstunde, eventuell zusätzlich die Organisation von Besuchergruppen, die es nachts um den Schlaf zu bringen gilt. Quasi ein Halbtagsjob.

Und da hofft Bremer noch ein bisschen auf die Kreativität der Bewerber. Sie sollten nicht zu gruselig aussehen, nicht, dass es zu gesundheitlichen Problemen bei den Besuchern kommt. Sie sollten aber auch so scheußlich daherkommen, dass es den Besuchern gefällt und sich der Salzgitteraner Geister-Coup herumspricht. „Einfach ein Laken überwerfen und ‚buh‘ machen, das reicht nicht“, ist Bremer überzeugt. Bloß: Wo findet man ausgebildete Gespenster?

„Im Prinzip kann das jeder machen“, glaubt Bremer. Prädestiniert wären Leute, die gerne nachts aktiv sind, unter Schlaflosigkeit leiden, ohnehin gerne alleine arbeiten und es lieben, andere zu erschrecken und zu foppen. Wer schon einmal in einer Geisterbahn oder als Höhlenforscher gearbeitet hat, hat ebenfalls Vorteile.

Bisher hat sich noch niemand für den Job beworben. Wer Interesse hat, kann sich beim Förderverein der Wasserburg melden. Die Kontaktdaten gibt es hier.

 

Bericht: Salzgitter Zeitung -Verena Mai

Bild: Berward Comes

Der geplante Abenteuerspielplatz "Wasserburg" kommt nach Gebhardshagen. Auf der gestrigen Ratssitzung wurde das 250.000 Euro teure Projekt endgültig beschlossen.

Weiterlesen ...

Wer den früheren Ortsbürgermeister Karl-Heinz Bremer auf seinem Rundgang durch die Gebäude der bis zu 800 Jahre alten Wasserburg begleitet,

Weiterlesen ...

Das Projekt Spielerlebniswelt Gebhardshagen "Wasserburg" steht am Mittwoch, 22. Februar 2017 auf der Tagesordnung des Rates der Stadt Salzgitter. 

Weiterlesen ...

Der Skulpturenpfad ist komplett. Unter großer Beteiligung

Weiterlesen ...